Unternehmensnachfolge funktioniert nur, wenn ein passender und williger Nachfolger auf einen umsichtigen und vorbereiteten Unternehmer trifft.

Unternehmensnachfolge funktioniert nur, wenn ein passender und williger Nachfolger auf einen umsichtigen und vorbereiteten Unternehmer trifft.Ziel im Projekt ist deshalb die konkrete Suche und Gewinnung von Nachfolgern für mittelständische Unternehmen in der Region.

 

In einer Recherchestudie für das Projekt haben wir knapp 1.000 Unternehmen in Mittelsachsen ermittelt, für die in den kommenden 10 Jahren eine altersbedingte Unternehmensnachfolge ansteht. Auf der anderen Seite haben wir 75 Fach- und Führungskräfte kennengelernt, die den begründeten Wunsch äußern, ein Unternehmen in Sachsen zu übernehmen. Wir bekommen wir diese beiden Seiten zusammen? In welchen Branchen werden die Nachfolger gesucht? Unter welchen Voraussetzungen klappt das Matching? Und genügt diese Anzahl von Interessenten?

Für Unternehmer (gerade für Klein- und Kleinstunternehmer) ist es sehr schwer, neben ihrem Tagesgeschäft die strategische Herausforderung der Suche nach einem geeignetem Nachfolger zu meistern. Häufig wissen sie nicht, wo sie anfangen sollen und was alles dazugehört. Das möchten wir mit dem Projekt in enger Zusammenarbeit mit der Industrie-und Handelskammer sowie der Handwerkskammer ändern.

Das Projekt richtet sich deshalb an:

  • Potenzielle Unternehmensnachfolger (sowohl Familiennachfolger, unternehmensinterne Nachfolger und externe Käufer) für Mittelsachsen 

  • Unternehmer, die einen Nachfolger suchen


Fotos: TUCed Chemnitz


Das Vorhaben wird durch die Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Förderung von Projekten der Fachkräftesicherung (Fachkräfterichtlinie) gefördert.

Projektzeitraum: 01.03.2020 bis 28.02.2021

Ansprechpartner

Manuela Zenk

TUCed – An-Institut für Transfer und Weiterbildung GmbH

Reichenhainer Straße 29

09126 Chemnitz

Tel.: 0371 / 9094933

manuela.zenk@tuced.de