Unterstützung mittelsächsischer Unternehmen bei der Gewinnung von Fachkräften

Hauptziel des Projektes ist die Unterstützung in der Region ansässige Unternehmen bei der Besetzung ihrer Arbeits- und Ausbildungsstellen durch geeignete Bewerber.

So nutzten in den vergangenen Monaten 39 Unternehmer das Format „Schüler im Gespräch mit der Wirtschaft“, um mit insgesamt 400 Schülern an 6 Schulen in direkten Kontakt zu treten. Für die Schüler stellen diese Gesprächsrunden eine gute Möglichkeit dar, sich über berufliche Perspektiven bei heimischen Arbeitgebern zu informieren und im Rahmen von Unternehmensbesuchen auch einmal einen Blick „hinter die Kulissen“ werfen zu können. Die potentiellen Arbeitgeber wiederum konnten auf diesem Wege den Bekanntheitsgrad ihres Unternehmens erhöhen und wechselseitig bereits im Vorfeld Zugangshemmnisse zu potentiellen Auszubildenden abbauen.

Im Zuge von Veranstaltungen, Unternehmensbesuchen und auch in Gesprächen zu potentiellen Arbeitnehmern weisen wir gerne auf das Karriereportal des Landkreises Mittelsachsen hin, welches ein inzwischen gut etabliertes Instrument zur Besetzung von Stellen im Landkreis darstellt. Hier haben die Unternehmen der Region die Möglichkeit, Ihre Vakanzen kostenfrei zu publizieren und somit auf direktem Wege passende Bewerber zu finden. Im Gegenzug können sich Interessenten jeder Alters- und Berufsgruppe hier über berufliche Perspektiven informieren, explizite Stellenangebote in Voll- oder Teilzeit, vom Berufs- oder Quereinsteiger bis hin zur Führungskraft einsehen, sich über Praktika, Nebentätigkeiten und Ausbildungsmöglichkeiten informieren, wodurch die Anwerbung neuer Fachkräfte erleichtert und die Bleibebereitschaft der heranwachsenden Generationen erhöht wird.

Darüber hinaus haben wir in den vergangenen Monaten mit Hochdruck an der Erschaffung einer zentralen Anlaufstelle für Arbeitgeber und Arbeitnehmer aus dem In- und Ausland gearbeitet. Bereits in der Vergangenheit wurde im Landkreis Mittelsachsen damit begonnen, Strukturen aufzubauen, die daran ansetzen, Pendler, Rückkehrwillige und Menschen, die sich neu im Landkreis niederlassen (wollen) mit Angeboten zu unterstützen, um einen reibungslosen Start, sowohl privat als auch beruflich zu gewährleisten. Hierbei soll durch die Vernetzung von verschiedenen Kompetenzen der einzelnen Kooperationspartner mit eindeutig abgegrenzten Tätigkeitsschwerpunkten die Direktansprache von Arbeitgebern und Fachkräften durch entsprechende Beratungsleistungen forciert werden.


Das Vorhaben wird durch die Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Förderung von Projekten der Fachkräftesicherung (Fachkräfterichtlinie) gefördert.

Projektzeitraum: 01.03.2020 bis 28.02.2021

Ansprechpartner

Romy Lages

GIZEF GmbH

Zentrum für Innovation und Unternehmertum

Am St. Niclas Schacht 13

09599 Freiberg

Tel.: 03731/781 – 111

lages@gizef.de